28. September 2022

Um die Sicherheit in unseren Schulräumen gewährleisten zu können, üben wir regelmässig das Vorgehen bei Notfällen. So hat sich das Schulteam in den Sommerferien auf diverse ausserordentliche Situationen vorbereitet. Zuerst haben die Lehrpersonen das schulinterne Notfallkonzept gesichtet. Diese Unterlagen befinden sich in allen Klassenzimmern. In einem Workshop wurden diverse Notfallsituationen besprochen und ein Fachmann der Feuerwehr Lachen informierte über die Fluchtwege im Seefeldschulhaus und das Vorgehen bei einem Brandalarm.

 

Zu Beginn des Schuljahres übten die Lehrpersonen der verschiedenen Standorte mit den neuen Schulkindern, das Schulhaus geordnet zu verlassen. Damit sich keine Panik verbreitet, kündete eine Stimme am Freitag, 23.09.2022 via Notsprechanlage an, das Schulhaus müsse übungshalber verlassen werden. Kurz darauf ertönte ein lautes Signal und die Fluchttüren schlossen sich. Innert weniger Minuten gelang es den Lehrpersonen, das Gebäude mit ihren Klassen zu verlassen. Man traf sich auf dem Sportplatz Seefeld, wo überprüft wurde, dass kein Kind fehlt. Danach durften die Schulkinder die wohlverdiente Pause geniessen.

Bei den beiden externen Kindergartenstandorten Gerbi und Oberdorf wurden ebenfalls Evakuationsübungen durchgeführt.

 

Wir sind froh, dass das Verlassen der Schulgebäude trotz der hohen Schülerzahl so gut läuft und hoffen, dass kein Ernstfall eintreten wird.

 

Evakuation diverse Bilder